VN1: LWL-Praxis in Verteilnetzen mit Minirohrtechnik - MFG/ASAT - Minikabel - NVt/FTTH-KVz inklusive Abschlussprüfung „LWL-VN-Minirohr“

(für erfahrene Hausanschluss-Monteure)
    • 25.02.2020 – 26.02.2020 (1.190,00 Euro)
  •  
 

Kursdetails

Ihre Ansprechpartnerin:

Angelika Schedetzki
  • Angelika Schedetzki
  • Tel: 0441 34092-132
  • Fax: 0441 34092-129
Kursnummer: 683433 Kursform: Vollzeit
Kursdauer: 16 UE Gebühren: 1.190,00 Euro
Veranstaltungsort: Oldenburg

Uhrzeit

1. Tag: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr
2. Tag: 08.00 Uhr - 15.30

Darum geht's

Die Komplettmontage für eine Verteilnetzstrecke mit Minirohren1) (14/10 o. ä.) und Minikabel (8x24F o. ä.) zwischen ASAT/MFG und FTTH-KVz/NVt wird praktisch durchgeführt. Für den angeschlossenen Hausanschluss mit APL/HÜP wird die Abnahmemessung durchgeführt. Die Installation wird mit der Dokumentation abgeschlossen.

Die Auswahl der praktischen Übungen und Komponenten wird auf das Tätigkeitsfeld des Teilnehmers und die Anforderungen des relevanten Netzbetreibers abgestimmt.

 

1)SpeedNet-Rohr ist eine Bezeichnung die bei einigen Netzbetreibern verwendet wird. speed·pipe® ist ein eingetragenes Warenzeichen der gabo Systemtechnik GmbH.


DOZENT

Werner Stelter

Dipl.-Ing.
Werner Stelter
Mobil: 0173 2012379
Fax: 0441 34092-129
E-Mail: w.stelter@bfe.de

Inhalte

  • FTTx-Verteilnetz- und Zugangsnetzstrukturen P2P und P2MP
  • Komponenten im Zugangsnetz, Fachbegriffe, Kenngrößen, … abgestimmt auf die relevanten Netzbetreiber
  • LWL-Kabel in Verteilernetzen (VN) Minikabel mit 24Faser-Bündeladern z. B. 8x24F und biegeoptimierten Fasern nach G.657x
  • Leerrohrsysteme mit Minirohren im Verteilnetz Komponenten für die Verbindung und Abdichtung
  • Abnahmerichtlinien, Dokumentation und Fehlersuche
  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit für den Umgang mit Lichtwellenleitern und LWL-Kommunikationssystemen (LWLKS)

Praktische Übungen

  • Bearbeitung, Anschneiden und Abdichten von Minirohren und Minirohrverbänden bei der Erstellung von Verteilnetzstrecken
  • Installation von LWL-Minikabeln (z.B. 8x24) im Verteilnetz (VN) zwischen ASAT/MFG und FTTH-KVz/NVt inklusive Anschneidetechnik und Loopablage von Bündeladern und Fasern bilden den Seminarschwerpunkt
  • Komplettmontage für eine Verteilnetzstrecke inklusive Hausanschluss mit den vom Netzbe-treiber eingesetzten Komponenten.
  • Montagearbeiten für den FTTx-Hausanschluss (HA) mit Mikrorohrtechnik, bestehend aus FTTH-KVz/NVt, APL und Netzabschluss inklusive Pigtailmontage im ASAT/ODF müssen in diesem Seminar vom Teilnehmer als Eingangsvorraussetzung sicher beherrscht werden.
  • optional kann der Seminarschwerpunkt verschoben werden und eine Muffe als unterirdischer Netzverteiler gebaut werden.
  • baubegleitende Abnahmemessung mit dem OTDR
  • Fehlerortung mit dem OTDR
  • Dokumentation - Betriebslängenplan und Fertigmeldung

Zielgruppe

LWL-Monteure, die bereits einschlägige Erfahrung mit der LWL-Montage bei der Erstellung von FTTH-Hausanschlüssen haben.

Vorkenntnisse

Erfahrung mit der LWL-Installation bei der Erstellung von FTTx-Hausanschlüssen und LWL-Grundlagen, wie sie z. B. im Seminar "FTTH1: Lichtwellenleitertechnik in FTTx-Zugangsnetzen" vermittelt werden, sind unbedingt erforderlich.

Ihr Nutzen

Die erfolgreiche Teilnahme gilt als Nachweis für die Zulassung bzw. Zulassungsverlängerung. Sie ist Voraussetzung, die entsprechenden Montagearbeiten für die EWE NETZ GmbH durchzuführen. Sie kennen Struktur und Komponenten von Verteilnetzen und Zugangsnetzen. Sie beherrschen den praktischen Umgang mit Minirohren und Mikrorohren, LWL-Mini- und Mikrokabel. Sie können eine fachgerechte Überprüfung der Installation durch eine Kontroll- oder Abnahmemessung durchführen.

Abschlussbescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung mit Seminargliederung. Im Rahmen des Seminars wird eine Abschlussprüfung „LWL-VN-Miniorohr" angeboten.
Die erfolgreiche Teilnahme wird auf der Teilnahmebescheinigung bestätigt.
Die Zertifizierungsprüfung wird vollständig mit eigenen Werkzeugen, Spleißgerät und OTDR-Messgerät durchgeführt.


ZERTIFIZIERUNG UND ZULASSUNG

Die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung "LWL-VN-Minirohr" ist Voraussetzung für die Zulassung zur LWL-Montage bei der Verteilnetz-Erstellung mit Minirohren z. B. bei der EWE-NETZ GmbH.
Der praktische Teil der Abschlussprüfung muss mit eigenen Werkzeugen und Geräten absolviert werden.
Die Zulassung muss beim Netzbetreiber beantragt werden.

Hinweis

Werkzeuge, Spleißgerät und OTDR-Messgerät sind für die Zertifizierungsprüfung mitzubringen.
Folgende Unterlagen sind in der aktuellen Version (elektronisch oder in Papierform) mitzubringen:
Verfahrensanweisung LWL Weitverkehrsnetz und Verteilnetz VA Bau.
Verfahrensanweisungen und Montageanleitungen dürfen während der Prüfung benutzt werden.

ERGÄNZENDE SEMINARE
LWL-OTDR-Messtechnik intensiv

Beschreibung einzeln

nach oben

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de