KNX Heizen-Lüften-Kühlen-Zertifikatsseminar

    • 15.06.2020 – 16.06.2020 (655,00 Euro)
  •  
 

Kursdetails

Ihre Ansprechpartnerin:

Angelika Schedetzki
  • Angelika Schedetzki
  • Tel: 0441 34092-132
  • Fax: 0441 34092-129
Kursnummer: 681333 Kursform: Vollzeit
Kursdauer: 16 UE Gebühren: 655,00 Euro
Veranstaltungsort: Oldenburg

Uhrzeit

1. Tag: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr
2. Tag: 08.00 Uhr - 15.30 Uhr

Darum geht's

Im Internet der Dinge (Internet of Things IoT) bringt KNX die Dinge der Gebäudetechnik zusammen.

Waren die Schwerpunkte der KNX-Anwendung in den ersten Jahrzehnten überwiegend Beschattung und elektrische Beleuchtungssteuerung, so übernimmt KNX in den letzten Jahren mehr und mehr die Rolle des Bindeglieds für alle Energieflüsse im Gebäude. KNX vernetzt bereits die „Dinge“, die den Energiefluss erfassen, regeln und optimieren.

Steht in den KNX-Zertifikatskursen (Grundkurs und Aufbaukurs) die elektrotechnische Seite im Vordergrund, erschließt dieses Seminar den Zugang zum „anderen“ bedeutenden Energie-Gewerk: HLK. Der neue KNX-Zertifikatskurs „Heizen-Kühlen-Lüften” (in enger Zusammenarbeit mit der KNX Association Brüssel am BFE-Oldenburg entwickelt), stattet Sie mit dem notwendigen Hintergrundwissen um heizungs- und lüftungstechnische Zusammenhänge aus und macht sie mit der Praxis der KNX-Anbindungen mit vielen praktischen Übungen vertraut.

»Info-Flyer zum Kurs

Inhalte

  • Basis Know-how: Temperatur, Wärme, Wärmeenergie, Wärmeleistung,, Temperatur und Luftfeuchte, Taupunkt, Kondensat-Bildung und ihre Folgen, …
  • Wärmeverteilungsanlagen: Behaglichkeitsempfinden, Temperaturprofile,  Wärmeverteilungssysteme, Heizungspumpen, Heizflächen, Heizungsarmaturen,
  • Wärmemengenzähler
  • Wärmeerzeuger: Arbeitsweisen von (Mini-)BHKW und Wärmepumpe, Solare Wärme, konventionelle Wärmeerzeuger, Trinkwassererwärmung
  • Regeln und steuern wirklich verstehen: Stetige und Schaltende Regler, Praxisgerechte Einstellung der Regler-Parameter nicht nur für Einzelraum
  • Temperaturregler
  • Heizungsregelung: Regelungen von Vorlauf- und Raumtemperatur
    • Bedeutung des hydraulischer Abgleichs, …
    • Trinkwassererwärmung: Speicher-/ Durchflussprinzip, Legionellen-Vermeidung, Wärmetauscher, …
  • Steigerung der Energie-Effizienz mit KNX durch Raum-Nutzungsabhängige Einzelraum-Temperaturregelung, Beeinflussung der Vorlauftemperatur, Beeinflussung der Trinkwasser-Temperatur, Beeinflussung des Umwälzpumpendrucks, …
  • KNX-Schnittstellen/Gateways für Wärmeerzeuger
  • Kurze Theorieprüfung mit offiziellem KNX-Zertifikat

Zielgruppe

Fachkräfte der Elektrotechnik mit Nähe zur Installation im HLK-Bereich.

Vorkenntnisse

Erfahrungen in der Elektroinstallation. Erfolgreich abgeschlossener KNX-Grundkurs mit Zertifikatsprüfung. Hilfreich aber nicht notwendig: Abgeschlossener KNX-Aufbaukurs mit Zertifikatsprüfung.

Ihr Nutzen

Sie erhalten ein solides Grundlagenwissen zum Thema HLK-Anwendungen in der Haus- und Gebäudesystemtechnik mit KNX. Weiterhin werden Ihnen wichtige HLK-Fachbegriffe, HLK-Zusammenhänge und typische HLK-Komponenten anschaulich und praxisnah verdeutlicht. Sie sind imstande, mit HLK-Herstellern und HLK-Fachkräften technisch qualifiziert zu kommunizieren und räumen Fehlerquellen von vorn herein aus.

Abschlussbescheinigung

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das offizielle KNX-Zertifikat mit Angabe der Seminarinhalte.

Beschreibung einzeln

nach oben

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de