LWL-OTDR-Messtechnik intensiv

    • 27.02.2020 – 28.02.2020 (1.075,00 Euro)
  •  
 

Kursdetails

Ihre Ansprechpartnerin:

Angelika Schedetzki
  • Angelika Schedetzki
  • Tel: 0441 34092-132
  • Fax: 0441 34092-129
Kursnummer: 683381 Kursform: Vollzeit
Kursdauer: 16 UE Gebühren: 1.075,00 Euro
Veranstaltungsort: Oldenburg

Uhrzeit

1. Tag: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr
2. Tag: 08.00 Uhr - 15.30 Uhr

Darum geht's

In LWL-Kabelnetzen ist die ODTR-Messung die wichtigste Messung, um die übertragungstechnische Qualität einer LWL-Strecke zu beurteilen oder eine effektive Fehlersuche durchzuführen.

Die OTDR-Messung wird realitätsnah in Theorie und Praxis behandelt. Neue Messverfahren werden vorgestellt und neue Methoden zur Dokumentation von Messungen und Abnahmemessungen unter aktuellen Gesichtspunkten durchgeführt.

Die Fehlersuche wird an realistischen LAN-, MAN-, WAN-Verkabelungen praktiziert. (OTDR ist die Abkürzung für Optical Time Domain Reflectometer = optisches Impulsreflektometer).


DOZENT

Werner Stelter

Dipl.-Ing.
Werner Stelter
Mobil: 0173 2012379
Fax: 0441 34092-129
E-Mail: w.stelter@bfe.de


Inhalte

  • OTDR-Grundlagen
  • Vorbereitung der OTDR-Messung, Sicherheitsvorkehrungen
  • Beurteilung und Reinigung von LWL-Steckverbindungen
  • OTDR-Funktionsprinzip, OTDR-Kenngrößen
  • Ereignisse im Rückstreudiagramm
  • Auswahl und Einsatz von Vorlauffasern
  • Optimale Geräteeinstellung für Messung
    und Darstellung der Rückstreukurven
  • Nachbearbeitung der Messergebnisse
    mit dem PC
  • Bewertung der Messergebnisse
  • Abnahmemessung und Abnahmerichtlinien
  • Sollwertvorgaben, Sollwertberechnung
  • Erstellung von Mess- und Abnahmeprotokollen
  • Vergleich von Rückstreukurven mit den Ergebnissen der Dämpfungsmessung
  • Fehlerortung mit dem OTDR
  • Praktische Fehlerortung an fehlerhaften LWL-Strecken

Zielgruppe

Personen, die mit der Installation, Abnahme, Fehlerortung und Dokumentation von LWL-Übertragungsstrecken in WAN-, MAN- und LAN-Netzen befasst sind.

Vorkenntnisse

Der Besuch des Seminars "LWL-Technik" oder vergleichbare Kenntnisse sind erforderlich.

Ihr Nutzen

Sie beherrschen den praktischen Umgang mit dem OTDR, sodass Sie Kontroll- und Abnahmemessungen durchführen, die Auswertung und Dokumentation der Messergebnisse vornehmen und durch eine gezielte Fehlersuche Störungen effizient identifizieren können.

Abschlussbescheinigung

Das BFE-Oldenburg gibt eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Seminarinhalte aus.

Hinweis

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl kann gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer eingegangen werden. Bereits während der Einführung können die Teilnehmer die Theorie anhand von praktischen, eigenhändig durchgeführten Messungen nachvollziehen. Für die praktischen Messungen stehen zur Verfügung: OTDRs verschiedener Hersteller. Eigene OTDRs und Vorlauffasern dürfen mitgebracht werden. Nach vorheriger Absprache können auch spezielle OTDRs für das Seminar bereitgestellt werden. Realistische LAN, MAN und WAN-Verkabelungen mit unterschiedlichen Streckenlängen und Muffenabständen und verschiedenen Fasertypen (G50/125, G62,5/125, SMF E9/125, NZDSF PCs mit OTDR-Auswertesoftware (Laptop mit eigener Auswertesoftware darf mitgebracht werden).

Beschreibung einzeln

nach oben

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de