Aufbauseminar EMV und Oberschwingungen

    • 27.04.2020 – 28.04.2020 (535,00 Euro)
    • 18.11.2020 – 19.11.2020 (535,00 Euro)
  •  
 

Kursdetails

Ihre Ansprechpartnerin:

Angelika Schedetzki
  • Angelika Schedetzki
  • Tel: 0441 34092-132
  • Fax: 0441 34092-129
Kursnummer: 632162 Kursform: Vollzeit
Kursdauer: 12 UE Gebühren: 535,00 Euro
Veranstaltungsort: Oldenburg

Uhrzeit

1. Tag: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr
2. Tag: 08.00 Uhr - 11.30 Uhr

Darum geht's

Schäden in Gebäuden und elektrischen Anlagen, sowie in informationstechnischen Einrichtungen können durch Überspannungen, Oberschwingungen und andere elektromagnetische Störgrößen hervorgerufen werden. In Extremfällen können Totalausfälle der Anlagen erhebliche wirtschaftliche Folgen haben.

Um eine störungsarme Elektroinstallation errichten zu können, ist es wichtig schon bei der Planung Fakten zu berücksichtigen, um im späteren Betrieb EM-Störungen auszuschließen bzw. in einem verträglichen Rahmen zu halten.

Durch die fortschreitende Technik und die daraus notwendige Anpassung der Normung ist auch die Elektrofachkraft gefordert, sich ständig auf seinem Fachgebiet weiter zu bilden, um Anlagen planen, errichten und beurteilen (prüfen) zu können.

Inhalte

  • Neue Normen und Gesetze zur EMV
  • Aktuelle Problemstellungen aus dem EMV-Bereich wie zum Beispiel:
    • Umgang mit Ableit- und Streuströmen
    • Oberschwingungen und Filtermaßnahmen
    • Besonderheiten beim Betrieb nichtlinearer Verbraucher wie Frequenzumrichter, USV-Anlagen, elektronische Netzteile und Vorschaltgeräte
    • Koordination von Schutzmaßnahmen mit EMV-Belangen
    • Potentialausgleich und Erdung
    • Kabel-/Leitungsverlegung,
    • Schirmung und Überspannungsschutz
    • Prüfung von elektrischen Anlagen unter EMV-Gesichtspunkten
    • Netzanalyse
    • Fehlersuche.
  • Aktuelle Fehlerbeispiele
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

Die Inhalte des Fortbildungsseminars werden ständig aktualisiert, daher werden nicht in jedem Kurs alle genannten Gesichtspunkte behandelt. Die exakten Inhalte können ca. 6 Wochen vor Seminarbeginn beim BFE erfragt werden.

Zielgruppe

Errichter, Betreiber, Planer oder Prüfer von elektrischen Anlagen sowie Personen, die eine Zertifizierung als EMV-Sachkundige/r durch VdS-Schadenverhütung anstreben oder ihre Zertifizierung verlängern wollen.

Vorkenntnisse

Sie beherrschen die Grundlagen der Elektrotechnik und haben Kenntnisse im Bereich Elektroinstallation.

Für das Verständnis sind Grundkenntnisse der EMV, wie sie im Kurs "EMV und Oberschwingungen / Teil 2 zum EMV-Sachkundigen (VdS)" vermittelt werden, erforderlich.

Ihr Nutzen

Nach dem erfolgreichen Besuch des Seminars haben Sie Ihre Kenntnisse im Bereich "EMV-gerechte Elektroinstallation und Oberschwingungen" vertieft. Sie verfügen über Kenntnisse zur Durchführung von Messungen zur Beurteilung der Netzqualität und sind über neue Bestimmungen auf diesem Gebiet informiert. Für EMV-Sachkundige dient dieses Seminar als VdS-anerkannte Weiterbildungsmaßnahme.

Abschlussbescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.


VDSI-WEITERBILDUNGSPUNKTE
Arbeitsschutz: 1 Punkt

Beschreibung einzeln

nach oben

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de