LWL-Praxisseminar

    • 28.11.2019 – 29.11.2019 (1.190,00 Euro)
    • 19.03.2020 – 20.03.2020 (1.190,00 Euro)
    • 18.06.2020 – 19.06.2020 (1.190,00 Euro)
    • 03.12.2020 – 04.12.2020 (1.190,00 Euro)
  •  
 

Kursdetails

Ihre Ansprechpartnerin:

Angelika Schedetzki
  • Angelika Schedetzki
  • Tel: 0441 34092-132
  • Fax: 0441 34092-129
Kursnummer: 683380 Kursform: Vollzeit
Kursdauer: 16 UE Gebühren: 1.190,00 Euro
Veranstaltungsort: Oldenburg

Uhrzeit

1. Tag: 08.00 Uhr - 15.30 Uhr
2. Tag: 08.00 Uhr - 15.30 Uhr

Darum geht's

In diesem Seminar werden LWL-Kabel vorbereitet, Spleißverbindungen in Patchfeldern, Muffen und KEE hergestellt. Es werden LWL-Stecker nach verschiedenen Verfahren konfektioniert. Weiter wird die LWL-Messtechnik praktisch eingesetzt, sowie eine Abnahme von LWL-Kabelanlagen durchgeführt. Die Auswahl der Montageübungen, die eingesetzten Verteil- und Abschlusskomponenten sowie Messstrecken für die Abnahmemessung werden individuell für jeden Teilnehmer auf sein Tätigkeitsfeld abgestimmt.


DOZENT

Werner Stelter

Dipl.-Ing.
Werner Stelter
Mobil: 0173 2012379
Fax: 0441 34092-129
E-Mail: w.stelter@bfe.de

Inhalte

LWL-Installation und Verbindungstechnik in LAN, WAN und Citynetzen

  • Vorbereitung von LWL-Kabeln, Adern und Fasern
  • Einzelfasermanagement und Mehrfasermanagement (E&MMS) in Muffen und Kabelendeinrichtungen (KEE)
  • Spleißverbindungen in Muffen und Kabelendeinrichtungen (KEE)
  • LWL-Steckermontage nach verschiedenen Verfahren
  • Inspektion, Beurteilung und Reinigung von LWL-Steckverbindern

LWL-Messtechnik in der Praxis
  • Faser-Durchgangsprüfung (Rotlichtprüfung)
  • optische Dämpfungsmessung, optische Pegelmessung
  • Rückstreumessung mit dem OTDR
  • Abnahmemessung, Abnahmerichtlinien, Dokumentation der Messergebnisse
  • OTDR-Messung zur Fehlerortung und Entstörung

Dokumentation und Abnahme
  • Prüfkriterien zur Beurteilung der Montageergebnisse
  • Checklisten für Kabelverlegung, Gestellabnahme, Muffenabnahme, etc.
  • Spleißprotokoll
  • Messprotokolle für die Einfügedämpfung und Strecken-Endmessung

Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit für den Umgang mit Lichtwellenleitern und LWL-Kommunikationssystemen (LWLKS)


Die Darstellung aller Inhalte erfolgt unter Berücksichtigung aktueller VDE-Bestimmungen, DIN-Normen, DGUV-Unfallverhütungsvorschriften, DGUV-Informationen, etc.

Zielgruppe

Personen, die mit Installation, Abnahme, Betrieb und Entstörung von optischen Netzen befasst sind z.B. in Weitverkehrsnetzen (WAN), Citynetzen (MAN, FTTH), lokalen Netzen (LAN), Kommunikationskabelanlagen in Büroumgebungen, Industrieanlagen, Krankenhäusern, Rechenzentren, Backbone-Transportnetzen, Zugangsnetzen, Seekabelnetzen, Windenergieanlagen, Windparks (Onshore, Offshore), Containerterminals, Veranstaltungstechnik, Pro-AV, Broadcast, HFC-/CATV, Kraftwerke, Tagebau, Tunnelanlagen, Schiffen, Marinetechnik, Wehrtechnik, Erdöl- und Erdgasproduktion, ...

Vorkenntnisse

Sie beherrschen die Grundlagen Lichtwellenleitertechnik, z. B. aus dem LWL-Technikseminar.

Ihr Nutzen

Sie beherrschen den praktischen Umgang mit LWL-Kabeln, LWL-Adern, Glasfasern, LWL-Steckverbindungen sowie den passiven und aktiven Komponenten für den Aufbau von LWL-Übertragungsstrecken. Sie erhalten Sicherheit in der Durchführung vorschriften-, plan- und vertragsgerechter Montageleistungen in Glasfasernetzen. Sie können die Montageergebnisse mit Hilfe der Dämpfungsmessung und OTDR-Messung beurteilen und die Fehlersuche durchführen um Störungen zu beheben.

ERGÄNZENDES SEMINAR
LWL-OTDR-Messtechnik intensiv

Abschlussbescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung mit Seminargliederung.

Hinweis

Zur Durchführung der praktischen Übungen wird empfohlen, dass vorhandene Werkzeuge, Montagekoffer und Messgeräte mitgebracht werden.

Beschreibung einzeln

nach oben

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de