Baulicher Brandschutz


Darum geht's

Spektakuläre Brandkatastrophen haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass auf den Brandschutz baulicher Anlagen verstärkt geachtet wird. Für die planende oder ausführende Elektrofachkraft sind daher nicht nur die Kenntnis der einschlägigen VDE-Bestimmungen, sondern auch baurechtliche Vorschriften und die Richtlinien des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (VdS-Richtlinien) wichtig. Werden bei der Planung oder Ausführung diese Regeln nicht beachtet, so kann es zu äußerst zeit- und kostenaufwändigen Nachbesserungen kommen.

In diesem Seminar werden die allgemeinen Ziele des baulichen Brandschutzes erläutert, es wird auf allgemeingültige Anforderungen verwiesen, wie zum Beispiel die Bauordnungen und die aktuellen Leitungsanlagenrichtlinien. Die erforderlichen Maßnahmen des vorbeugenden und des baulichen Brandschutzes werden erläutert. Zur Vertiefung der theoretischen Grundlagen erarbeiten die Seminarteilnehmer Lösungen für ein Musterprojekt.

Inhalte

Zielgruppe

Sie sind Elektrofachkraft aus den Bereichen der Planung und der Montage elektrischer Anlagen.

Vorkenntnisse

Sie haben Berufserfahrung im Bereich der Elektroinstallation.

Ihr Nutzen

Ihnen werden die Hintergründe von Brandschutzmaßnahmen erläutert und Lösungsmöglichkeiten bezüglich brandschutztechnischer Problemstellungen wie beispielsweise der Leitungsauswahl und der Schottung aufgezeigt.

Abschlussbescheinigung

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.


VDSI-WEITERBILDUNGSPUNKTE
Arbeitsschutz: 1 Punkt
Brandschutz: 3 Punkte

Uhrzeiten

1. Tag: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr
2. Tag: 08.00 Uhr - 15.30 Uhr

Dauer

16 Unterrichtsstunden

Kursnummer

681310

Termine und Gebühren