Grundseminar Blitz- und Überspannungsschutz (VDE-geprüfte Blitzschutzfachkraft)


Darum geht's

Nicht ordnungsgemäß ausgeführte oder unterhaltene Blitzschutzanlagen führen zu Schäden an Gebäuden und deren Einrichtungen. Die unsachgemäße Ausführung des Blitz- und Überspannungsschutzes kann zu unübersehbaren Folgen für Menschen und Sachwerte führen.

Das Seminar befasst sich mit der Planung, Errichtung und Prüfung von Blitzschutzsystemen; hauptsächlich nach den Bestimmungen DIN EN 62305 (VDE 0185-305) von Oktober 2011.

Inhalte

Zielgruppe

Errichter, Betreiber, Planer oder Prüfer von elektrischen Anlagen sowie Personen, die eine Zertifizierung als EMV-Sachkundige/r durch VdS-Schadenverhütung anstreben oder ihre Zertifizierung verlängern wollen.

Vorkenntnisse

Sie beherrschen die Grundlagen der Elektrotechnik. Wenn Sie eine Zertifizierung anstreben, müssen Sie eine Ausbildung zur Elektrofachkraft mit anschließender praktischer Tätigkeit auf dem Gebiet der Elektrotechnik nachweisen und zusätzlich das Seminar "EMV und Oberschwingungen Teil 2 zum EMV-Sachkundigen (VdS)" besuchen oder bereits besucht haben.

Ihr Nutzen

Nach dem erfolgreichen Besuch des Seminars besitzen Sie Kenntnisse im äußeren und inneren Blitzschutz sowie im Überspannungsschutz über Planung, Bau und Prüfung von Blitzschutzanlagen. Das Seminar dient zudem als Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Abschlussbescheinigung

Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie eine Urkunde "VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft" nach den Richtlinien des VDE/ABB. Damit können Sie sich offiziell in der VDE-Blitzschutzfachkräfte-Liste führen lassen. Diese Prüfungsbescheinigung gilt auch als Fachkunde-Nachweis nach DIN VDE 0185-305. Weiterhin gibt das BFE-Oldenburg eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Seminarinhalte aus.


VDSI-WEITERBILDUNGSPUNKTE
Arbeitsschutz: 3 Punkte
Brandschutz: 3 Punkte

Hinweis

Zum Erhalt der Fachkunde (VDE-geprüfte Blitzschutzfachkraft) müssen Teilnehmer dieses Seminars spätestens nach fünf Jahren an einem Aufbauseminar teilnehmen.

Uhrzeiten

1. Tag: 09.00 Uhr - 16.30 Uhr
weitere Tage: 08.00 Uhr - 15.30 Uhr

Dauer

40 Unterrichtsstunden

Kursnummer

681800

Termine und Gebühren