E-CHECK spezial: EMA


Darum geht's

Elektrische Maschinen sind heutzutage nicht mehr wegzudenken - in Produktion, Dienstleistungen oder auch im privaten Bereich werden elektrische Maschinen (Motoren, Transformatoren, Generatoren) eingesetzt.

Insbesondere im produzierenden Bereich ist der Ausfall des Antriebsstranges als Gesamtbetrachtung (Schaltschrank mit Frequenzumrichter - Zuleitung Maschine - Motor/Bremse/Getriebe) mit sehr hohen Produktionsausfallkosten verbunden. Demzufolge ist es von größter Bedeutung die Maschine als Anlage sowohl funktionsfähig als auch aus der Gefährdungsbetrachtung heraus in einem sicheren Zustand zu halten.
 
Diesbezüglich fordern die DGUV Vorschrift 3 und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) eine wiederkehrende Prüfung.

Der E-CHECK EMA ist die anerkannte Sicherheitsprüfung durch den qualifizierten Innungsfachbetrieb.

Inhalte

Normgerechtes Errichten und Prüfen von Maschinen / Steuerschränke

Messtechnik, Fehlerdiagnose und Thermographie
Frequenzumrichtertechnik
Wicklungsprüfung

Zielgruppe

Elektrofachkräfte aus Innungsfachbetrieben, z. B. aus Elektromaschinenbaubetrieben, die Prüfungen an elektrischen Maschinen und Antriebsanlagen durchführen wollen.

Vorkenntnisse

Eine abgeschlossene Ausbildung im elektrotechnischen Handwerk und betriebliche Erfahrung im Prüfen von Maschinen und Antriebsanlagen sowie messtechnische Fachkenntnisse.

Ihr Nutzen

Praxisnahe Vermittlung und Auffrischung der Kenntnisse zum Prüfen von Maschinen/Schaltschränken. Sicherheit bei der Anwendung von Prüfverfahren und Beurteilung von Messergebnissen.

Abschlussbescheinigung

Das BFE-Oldenburg gibt eine Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Seminarinhalte aus. Teilnehmer aus E-Markenbetrieben erhalten zudem ein ZVEH-Zertifikat.

Uhrzeiten

8.00 Uhr - 17.00 Uhr

Dauer

10 Unterrichtsstunden

Kursnummer

681296

Termine und Gebühren