Normeninformationsdienst des BFE-Oldenburg

Der schnelle Weg aus dem Normen-Dschungel 

Jeder, der sich mit Normen und Vorschriften beschäftigt, weiß, dass es für den Einzelnen kaum noch möglich ist, den Überblick über die ständigen Änderungen und Ergänzungen im Normenwerk zu behalten.

Betroffen sind davon besonders die klein- und mittelständischen Betriebe, die schon allein auf Grund ihrer Betriebsgröße keine eigene Normenabteilung unterhalten können. Die Überwachung und Pflege des Normenbestandes muss von den Mitarbeitern in der Regel "nebenbei", d. h. zusätzlich zu anderen Tätigkeiten erfolgen.

Unabhängig davon unterliegen auch diese Betriebe aus gesetzlichen und vertragsrechtlichen Gründen dem Beachtungszwang für Normen und Vorschriften. Beispielsweise müssen Betriebe, die das CE-Konformitäts-
kennzeichen für ihre Produkte vergeben oder die nach ISO 9000 zertifiziert sind, nachweisen, dass ständig alle relevanten Regelwerke eingehalten werden.

Normeninformationsdienst im Abonnement

Das BFE legt auf der Grundlage von feststehenden, für Sie als Abonnent ausgesuchte Normenpakete aus den Bereichen Elektrotechnik, Elektromaschinenbau sowie Kommunikations- und Sicherheitstechnik Normenmappen an. Hiermit erhalten Sie eine einzelbetriebliche Betreuung durch feste Normenmappen für Betriebe und Institutionen mit gleichartigen Tätigkeitsfeldern.

Sie werden monatlich über laufende Änderungen der im Normenbuch enthaltenen Regelwerke sowie über ggf. neu hinzugekommen Regelwerke per E-Mail informiert.

Gebühr für ein Abonnement

Die Jahresgebühr beträgt 120 Euro pro Mitglied.

Die Jahresgebühr für Verbände und Innungen wird nach Anzahl der Mitglieder berechnet.

Die genannte Gebühr beinhaltet alle anfallenden Nebenkosten. 
Sie umfasst jedoch nicht die Lieferung der benötigten Dokumente. Ausgenommen davon sind solche Originaltexte, die zum kostenfreien Abruf über das Internet zur Verfügung gestellt werden.

Alle Gebühren verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Es muss ein Dienstleistungsvertrag mit dem BFE abgeschlossen werden.

Datenbank relevanter Regelwerke

Die vor über 10 Jahren geschaffenen Instrumente können den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Daher wurde ein neues Datenbanksystem ausgewählt und an die heutigen Bedürfnisse angepasst. Das neue System bietet eine komfortable und einfache Datenpflege mit eine übersichtlichen Darstellung.


Die neue Datenbank beinhaltet folgende Informationen:

» Aktualisierungsmeldungen: Die Neuerscheinungen (aktuelle) oder 
   ungültigen (historisch) erklärten Normen des jeweiligen Monats.

» Normendatenbank: Kompletter Bestand der geführten Normen in 
   der Datenbank.

» Normenmappen: Aufteilung der Normen nach entsprechenden 
   Tätigkeitsfeldern. B100=Energie und Gebäude;B101=Maschinen;
   B102 Informationstechnik

» Detaillierte Suchfunktion: Suchmöglichkeit nach Normen durch Begriffe, 
   Nummern, Stichwörtern.


Bei Bedarf können Sie eigene Normenrecherchen im Gesamtbestand unserer Datenbank durchführen. Somit werden Ihnen projektorientierte Informationen zur Verfügung gestellt, die zur Abwicklung bestimmter Aufträge bzw. bei der Ausübung bestimmter Tätigkeiten von Bedeutung sind. Damit wird Ihnen die Möglichkeit eingeräumt, ganz speziell für Ihre aktuell anstehenden Aufträge oder auszuführenden Tätigkeiten Normeninformationen abzurufen.

Der Zugriff auf die in der Datenbank des Normeninformationsdienstes erfolgt über das Internet und einer Ihnen bekannten Zugangsberechtigung.

Nach Eingabe eines entsprechenden Suchbegriffes, z. B. "Holzbearbeitung" erhalten Sie eine kurze Erläuterung zu diesem Tätigkeitsbereich und eine Auflistung von allen diesem Begriff zugeordneten Regelwerken.

Wünschen Sie zu einem oder mehreren Regelwerken weitere Informationen, kann zu deren Detailinformationen verzweigt werden. Es werden Dokumentbezeichnung, Ausgabedatum, Titel, eine ein- oder mehrseitige Kurzfassung über den Inhalt und zu den letzten Änderungen sowie Preis und Bezugsquelle angezeigt.

Bei vielen Regelwerken sind Normenkommentare hinterlegt, die den Inhalt der Originalnormen praxisgerecht aufgearbeitet wiedergeben. Bei Regelwerken, die keinem Urheberschutz unterliegen und für einen Teil der berufsgenossenschaftlichen Regelwerke stehen Ihnen ebenfalls die Originaltexte zum Abruf zur Verfügung.

Weiter sind Verzweigungen zu verwandten Themen des Suchbegriffs möglich. Von den allgemeinen Bestimmungen für holzverarbeitende Betriebe kann, wie in unserem Beispiel gezeigt, unter anderem direkt zu den

  • feuergefährdeten Betriebsstätten, Beleuchtungsanlagen oder 
    Bestimmungen für Holzbearbeitungsmaschinen gewechselt werden.

Darüber hinaus gibt es weitere zahlreiche Suchmöglichkeiten über Normenbezeichnungen, Tätigkeitsfeldern und Suchwörten.

Hotline

Die Datenbankinformationen helfen Ihnen bei der raschen Lösung von Problemstellungen aus der Praxis und zur Beantwortung von Fragen zu Normen und Vorschriften, die sich in der täglichen Praxis Ihres Betriebes ergeben.

Das BFE-Oldenburg stellt hierüber hinaus eine Telefon-Hotline zur Verfügung, die als Ergänzung zu den monatlichen Informationen und den Eigenrecherchen bei Bedarf dienen kann. Die Hotline ermöglicht den direkten Kontakt mit Fachleuten aus der Elektro- und Informationstechnik zur Lösung Ihrer aktuellen Praxisprobleme. Für schriftliche Ausarbeitungen oder umfassende Normenrecherchen unsererseits, behalten wir uns das Recht vor, diese Dienstleistung kostenpflichtig anzubieten.

Ihr Ansprechpartner

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de