EWEND - Kompetenzzentrum Energiewende

Das Projekt wird vom Bundeswirtschaftsministerium sowie von der Europäischen Union über das niedersächsische Kultusministerium gefördert.

Die Laufzeit des Projektes beträgt 4 Jahre (2016 bis 2019)

Deutschland steht in der elektrischen Energieversorgung vor einer großen Herausforderung: die beschlossene „Energiewende“. Der Umbau dieser für die Wirtschaft und Gesellschaft lebensnotwendigen Infrastruktur ist mit der Digitalisierung der Telekommunikations-Infrastruktur vergleichbar und erfolgt unter den Augen einer aufmerksamen Weltöffentlichkeit, wobei auch das Image des Hightech-Standorts Deutschland verteidigt werden muss. Momentan wird von der Industrie und der Politik an einem Gesamtkonzept gearbeitet, das der Energiewende einen regulatorischen und ökonomischen Rahmen geben wird. 

Durch das Fördervorhaben „EWEND“ geht es daher im Schwerpunkt des zukünftigen BFE-Kompetenzzentrums um die Betrachtung des Gesamtsystems der Energiewende unter dem Gesichtspunkt der Qualifizierung des Fachpersonals, insbesondere aus dem Handwerk. Alle Komponenten des Gesamtsystems können nur durch fachgerecht ausgebildetes Personal beherrscht werden. Hierfür muss ein Kompetenzzentrum so aufgebaut und weiterentwickelt werden, dass der Strukturwandel unterstützt und dadurch eine passgenaue Qualifikationsstruktur für Fachkräfte entwickelt wird.

Das nun bewilligte technologieorientierte „Kompetenzzentrum Energiewende - EWEND" baut auf das  bereits bestehende „Kompetenzzentrum für Gebäudetechnik und Gebäudeautomatisierungstechnik“ sowie auf das  „Kompetenzzentrum Intelligente Energieversorgung der Zukunft“ auf und ergänzt dieses um weitere innovative Weiterbildungsthemen, die direkt an die bereits entwickelten Qualifikationsinhalte anknüpfen. 

Themenschwerpunkte:  

  • Smart System
  • Breitbandausbau 
  • Ausbau der Netzinfrastruktur 
  • smart home
  • smart meter
  • IT-Sicherheit
  • Energieeffizienz 
  • Weiterentwicklung vorhandener Kurskonzepte

 

         Themenschwerpunkte „Kompetenzzentrum EWEND“

Ihr Ansprechpartner

Andreas Eißner

Bereichsleiter bfe-media

Dipl.-Ing. Andreas Eißner
Tel.: 0441 34092-166
Fax: 0441 34092-469
E-Mail: a.eissnerbfe.de

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de