Zertifizierung nur am BFE:
Neues Seminar „xStorage Home System“

Nach der erfolgreichen Markteinführung in Frankreich und England startet EATON im März 2018 mit seinem neuen Energiespeicher xStorage Home jetzt auch in Deutschland. Als bundesweit einziger Weiterbilder bietet das Bundestechnologiezentrum ab sofort Zertifizierungsseminare an.

Nach der erfolgreichen Markteinführung in Frankreich und England startet EATON im März 2018 mit seinem neuen Energiespeicher xStorage Home jetzt auch in Deutschland. Als bundesweit einziger Weiterbilder bietet das Bundestechnologiezentrum ab sofort Zertifizierungsseminare an. 

„Aufgrund der verstärkten Nachfrage nach Energiespeichern, kommt Bewegung in den deutschen Markt", sagt Reinhard Soboll, Bereichsleiter Seminare und Dienstleistungen. Die Entwicklung in anderen Ländern zeige, dass hier ein lohnendes Geschäftsfeld wartet. 

Elektroinstallateure, die xStorage Home in ihr Portfolio aufnehmen möchten, müssen ihre Qualifikation über das im BFE-Seminar erworbene Zertifikat bei EATON nachweisen. Inhalte sind beispielsweise die Installation und Inbetriebnahme von xStorage Home, die Softwareeinrichtung nach speziellen Kriterien oder die Normenauflagen des Gesetzgebers.

Der neuartige Speicher des weltweit anerkannten Experten für Energiemanagement ist für Privathaushalte, Kleinunternehmen und sogar industrielle Anwender konzipiert. Er kann Strom aus unterschiedlichen Quellen und nach ausgewählten Kriterien speichern und abgeben. So lässt sich Selbsterzeuger-Strom, z.B. aus einer Photovoltaik-Anlage, genauso einspeisen wie ausgewählt günstiger Strom aus dem öffentlichen Netz (z.B. Nachtstrom). Auch wann welcher Strom genutzt wird ist kontrollierbar – etwa eine Notstromversorgung bei Ausfall des öffentlichen Netzes. Besonders nachhaltig: xStorage Home wird aus hochwertigen Second-Life-Batterien der Autoindustrie gefertigt. 

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de