Neuer Shop für Digitale Lernformen am BFE

© shutterstock.com/Peshkova

Eigens für digitale Lernformen hat das Bundestechnologiezentrum einen neuen Online-Shop geschaffen. Unter www.bfe-onlineshop.de sortieren sich ab sofort die Webinare, Online-Kurse, Lernsoftware-Titel sowie die Xpert-App des BFE. Dabei ist das Angebot im Shop streng begrenzt, Massenangebote findet man hier nicht.

Digitales Lernen als Baustein im Gesamtkonzept

„Als Lernsoftware-Entwickler der ersten Stunde und als Kompetenzzentrum Digitales Handwerk haben wir digitale Lernformen in den vergangenen Jahrzehnten aus verschiedensten Blickwinkeln prüfen und beleuchten dürfen“, sagt Direktor Thorsten Janßen, „dabei wurde deutlich: Digitalisierung macht im Kontext Lernen nicht überall Sinn.“ Insbesondere bei der Vermittlung praktischer Inhalte sei die Vermittlung von Mensch zu Mensch nach wie vor der goldene Weg. „Digitale Formate eignen sich insbesondere als flankierende Lernformen im Sinne eines Gesamtkonzeptes“, so Janßen.

Lernsoftware: interaktive Online-Lehrbücher 

Den größten Anteil nimmt die Lernsoftware im Shop ein. Sie wird vom BFE bereits seit 1999 entwickelt, das Angebot umfasst 23 Titel. Als multimediales Lernmedium bereitet dieses Format theoretische Grundlagen auf. Diese werden dann durch interaktive Übungen vertieft. Das BFE wendet Lernsoftware auch für Zielgruppen an, die über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Zum Beispiel als multimediale Unterstützung für die Ausbildung in industriellen und handwerklichen Berufen der Elektrotechnik.

Online-Kurs und Webinar: immer näher an der Realität 

Ähnlich funktionieren Online-Kurse, mit dem Unterschied, dass sie mit Tests abschließen können. Der Teilnehmer kann sich sein persönliches Zertifikat nach erfolgreichem Abschluss einfach selbst ausdrucken! Als Zielgruppe gelten etwa Facharbeiter im Schichtdienst, die brachliegende Arbeitszeit somit für Weiterbildung nutzen können.

Eine Stufe weiter geht das Webinar. Es ist dem Präsenzunterricht am ähnlichsten. Der Unterricht ist live, über das Internet können theoretisch Tausende Teilnehmer mit dem Online-Dozenten kommunizieren.

Auch digital gilt: Der Dozent ist entscheidend

Die Erfahrungen des BFE zeigen: Wie beim Präsenzunterricht, hängt auch beim Webinar der Lernerfolg der Teilnehmer von der didaktischen Fähigkeit des Dozenten ab. Da die Dozenten des BFE bundesweit einen ausgezeichneten Ruf genießen, erhofft sich Janßen in diesem Bereich große Resonanz. „Für uns arbeiten viele Lehrkräfte, die auf ihrem Gebiet wahre Koryphäen sind. Durch diese Formate können wir ihren Unterricht endlich auch Betrieben in weiter entfernten Regionen anbieten“, sagt Janßen, „das entspricht auch unserem Bildungsanspruch, den wir als Bundestechnologiezentrum haben.“ Ab 2019 startet das BFE mit ersten Webinaren, ein rascher Ausbau des Angebots ist aber geplant.

Weitere Informationen unter www.bfe-onlineshop.de

 

 

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de