BFE lädt E-Handwerk zur Fachtagung
Energiewende ein

©fotolia.com/chesky

Wie lässt sich die von der Politik beschlossene Energiewende in Deutschland vom Handwerk realisieren? – Dieser Fragestellung geht am Donnerstag, 14. Juni, von 12 bis 17 Uhr die Fachtagung „Energiewende – Herausforderung für das Handwerk“ am Bundestechnologiezentrum nach.

Deutschland steht mit der Energiewende vor einer immensen Herausforderung. Momentan wird von Industrie und Politik an einem Gesamtkonzept gearbeitet, das der Energiewende einen regulatorischen und ökonomischen Rahmen geben wird. Der Umbau der für die Wirtschaft und Gesellschaft lebensnotwendigen Energie-Infrastruktur ist indes in seiner Dimension mit der Digitalisierung der Telekommunikation vergleichbar und erfolgt unter den Augen einer aufmerksamen Weltöffentlichkeit – wobei auch das Image des Hightech-Standorts Deutschland verteidigt werden muss. Doch wie soll die Umsetzung konkret aussehen? 

Auf der BFE-Tagung stellt das BFE das von Bund und Land geförderte Projekt „EWEND“ vor, in dessen Rahmen das Bundestechnologiezentrum neue Lehrgangsinhalte zur Energiewende entwickelt. Es geht also um den direkten Wissenstransfer in die Betriebe – ein spannendes Thema. Zudem werden in Fachvorträgen Themen wie Sektorkopplung, Breitbandausbau oder Gebäudevernetzung in Bezug zur Energiewende betrachtet. Im Anschluss folgt eine Podiums-Diskussion.

» Tagungsprogramm

Die Veranstaltung läuft im Rahmen des EWEND-Projektes und ist somit kostenfrei.
Eine Anmeldung ist nötig und bis zum 11. Juni möglich.
Per E-Mail an s.guentherbfe.de oder
unter www.bfe.de/dienstleistungen/fachtagungen

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de