„Arbeiten unter Spannung“: BFE bleibt zertifizierte Ausbildungsstätte

Erfolg für das BFE: Im Rahmen eines Audits hat das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut untersucht, ob die Ausbildung „Arbeiten unter Spannung (AuS)“ im Bundestechnologiezentrum entsprechend den Bestimmungen der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) durchgeführt wird. Das Ergebnis: ein klares Ja. Damit bleibt das BFE zertifizierte Ausbildungsstätte in diesem Bereich.

Reinhard Soboll, Bereichsleiter Seminare und Dienstleistungen, zeigte sich von der Rezertifizierung zwar nicht überrascht, aber doch erfreut: „Unser Anspruch war es von Beginn an, dieses Audit erfolgreich abzuschließen.“ Schließlich orientiere man sich bei der Erarbeitung der AuS-Lehrgänge an den Vorgaben der BG ETEM. Nichtsdestotrotz: „Wenn schließlich die Nachricht eintrifft, dass wir auf diesem Sektor weiterhin zertifiziert sind, ist das selbstverständlich positiv und motivierend für das gesamte Team.“

Elektrofachkräfte aus den Bereichen Inbetriebnahme, Wartung/Instandhaltung sowie Reparatur elektrischer Anlagen können weiterhin zu 100 Prozent darauf vertrauen, kompetent und nach den aktuellen Standards unterrichtet zu werden.

»Seminardetails und Anmeldemöglichkeit

 

 

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de