Lernsoftware

 
Möchten auch Sie interaktive Medien einsetzen,
z. B.:

  • zur Qualifikation Ihrer Mitarbeiter
  • für Produktschulungen
  • zur Darstellung von Abläufen oder technischen Systemen?

Das BFE-Oldenburg konzipiert, entwickelt und erstellt multimediale, interaktive Lern- und Informationssoftware für Handwerk, Industrie und Institutionen.

Wir haben umfangreiche Erfahrungen und spezielles Know-how u. a. bei der Erstellung multimedialer Lerneinheiten im Bereich Technik/Elektrotechnik.

Lernprogramme des bfe-Oldenburg

Abb. Lernprogramme

Das BFE-Oldenburg bietet eine »umfangreiche Lernprogrammreihe, mit der sich zahlreiche Themen der Elektrotechnik einfach und abwechslungsreich erarbeiten lassen. Die Lernprogramme werden seit vielen Jahren am BFE mit eigenen Multimedia-Fachkräften, Diplom-Ingenieuren und qualifizierten Meistern entwickelt.

Besonderer Wert wird auf eine gute didaktische und vor allem anschauliche Aufbereitung der einzelnen Themen gelegt. Gerade deshalb eignen sich alle Lernprogramme sowohl für Neueinsteiger als auch für Fortgeschrittene, die ihr Wissen vertiefen und festigen wollen.

Alle Lerninhalte werden über Sprechertexte (Audios) vermittelt, um das Lesen längerer Texte am Bildschirm zu vermeiden. Merksätze, wichtige Formeln, Zusammenfassungen und Aufgaben werden jedoch auch als Bildschirmtexte angezeigt.

Viele Animationen, Videos und Interaktionen im Lernprogramm sollen dazu beitragen, den Lerneffekt zu steigern. Wissensabfragen erfolgen während der Stoffvermittlung und das Programm reagiert während einer Aufgabe auf jede Antwort des Lernenden mit einer entsprechenden Rückmeldung.

Weitere Informationen und Demo-Module der BFE-Lernsoftware finden Sie ebenfalls in unserem »Lernsoftware-Shop.

Alle BFE-Lernprogramme sind neben der CD-Einzelplatzversion und der Netzwerkversion (für vernetzte Schulungsräume) ab sofort auch modular als Online-Module verfügbar.

Updates für BFE-Lernsoftware

  • Update von EIB-V2.0 auf EIB/KNX
    Update nur möglich, wenn die Software „EIB Europäischer Installationsbus“ (V2.0) installiert ist.

    Zur Nutzung der neuen Version muss die CD „EIB Europäischer Installationsbus“ (V2.0) im Laufwerk liegen.

  • Update von Steuerungstechnik V1.3 auf V2.0

    Update nur möglich, wenn die Software „Steuerungstechnik mit Schaltungs-simulator“ (V1.3) installiert ist.

    Zur Nutzung der neuen Version muss die CD „Steuerungstechnik mit Schaltungssimulator“ (V1.3) im Laufwerk liegen.


  • Update von Wechselstromtechnik V1.3 auf V2.0
    Update nur möglich, wenn die Software „Wechselstromtechnik“ (V1.3) installiert ist.

    Zur Nutzung der neuen Version muss die CD „Wechselstromtechnik“ (V1.3) im Laufwerk liegen.


  • Update von SPS V1.3 auf V2.0
    Update nur möglich, wenn die Software „SPS – Einführung in speicherprogrammierbare Steuerungen“ (V1.3) installiert ist.

    Zur Nutzung der neuen Version muss die CD „SPS – Einführung in speicherprogrammierbare Steuerungen“ (V1.3) im Laufwerk liegen.
  • Update Drehstromtechnik v030.002
    Dieses Update bietet neben der Behebung kleinerer Fehler eine Verbesserung des Abspieltimings speziell bei älteren, nicht so leistungsstarken Rechnern.
     

Weitere Updates der BFE-Lernsoftware:
Um zu prüfen, ob bei den übrigen Lernsoftwaretiteln neue Updates vorliegen, klicken Sie im Startmenü des jeweiligen Programms auf „Internet-Update“ und folgen den Bildschirmanweisungen.

Ihr Ansprechpartner

Andread Eißner

Bereichsleiter bfe-media

Dipl.-Ing. Andreas Eißner
Tel.: 0441 34092-166
Fax: 0441 34092-469
E-Mail: a.eissnerbfe.de

Seminare / Lehrgänge
Dienstleistungen

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de