Fachwissen und 2 VDSI-Punkte für technische Führungskräfte

© industrieblick - Fotolia.com

Technische Führungskräfte, die Verantwortung für den Arbeitsschutz tragen, sind wichtige Säulen eines Unternehmens. Sie stehen vor vielfältigen Herausforderungen, die sie lösungsorientiert meistern müssen. Das Rüstzeug dafür liefert am 19. und 20. September das BFE-Seminar „Die technische Führungskraft“ – für das die Teilnehmer 2 VDSI-Punkte erhalten.

Angesprochen sind technische Führungskräfte im Bereich Wartung und Instandhaltung, die von ihrem Chef mit dem Thema Arbeitsschutz betraut wurden. Ihnen liefert das Seminar praxisorientierte Hilfestellungen, um den gestiegenen Anforderungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz kompetent zu begegnen. Dabei wird auch dem größer werdenden Verlangen nach Rechtssicherheit Rechnung getragen.

Inhaltlich stehen im Zweitages-Angebot juristische Grundlagen samt Pflichten und Rechten einer technischen Führungskraft im Fokus. Ebenso die Organisation des Arbeitsschutzes, Unfallverhütungsvorschriften sowie die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen, Betriebs- und Arbeitsanweisungen. Da die Qualifikation vom Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI) anerkannt ist, bekommen die technischen Führungskräfte 2 VDSI-Weiterbildungspunkte im Bereich Arbeitsschutz. Dazu eine BFE-Teilnahmebescheinigung mit allen Inhalten. 


Seminarzeiten sind am Dienstag, 19. September, von 9 bis 16.30 Uhr und am Mittwoch, 20. September, von 8 bis 11.30 Uhr. Ansprechpartnerin bei Fragen ist Angelika Schedetzki, Tel. 0441 34091-132.

»Seminardetails und Anmeldung

 

Seminare / Lehrgänge
Dienstleistungen
Kompetenzzentrum Digitales Handwerk

www.BFE.de

Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
Donnerschweer Str. 184 · 26123 Oldenburg
Tel. (0441) 34092-0 · Fax (0441) 34092-129 · E-Mail: info@bfe.de